News: Schriftzug: "Die ganze Welt bescheisst - lass uns doch ehrlich sein" auf einer Straßenwand mit den Schatten der Moderatoren

„What the fuck is up, Coachella?“, rief 2Pac der Menge beim kalifornischen Festival dieses Wochenende zu. Unglaublich, was ist los? Der Mann ist trotz seines Todes nicht totzukriegen. Durchtrainiert und interaktiv mit Dre und vor allem Snoop performt er den Klassiker „2 of Amerikaz Most Wanted“ auf der Bühne. Cool anzusehen…

Musikalisch ist der Mann aus Brooklyn (Eastcoast!) ja bereits unsterblich. Neu ist jetzt allerdings, das eine holografische Illusion des Verstorbenen auf der Bühne performt und er so nochmal zum Leben erweckt wird. Einmalig und vor Ort sicher ein noch derberes Erlebnis…

Wer wissen möchte, wie das funktioniert, checkt folgendes Video welches wir auf golem.de gefunden haben. Von wegen Hologramm. R2D2 bleibt unerreicht 😉

KOMMENTARE:

  1. Toti (feierabendbeatz.de)

    Dank geht raus an unseren Mann thies, der uns darauf aufmerksam gemacht hat!

    Ansonsten bleibt mir nur zu sagen:
    Technisch vom Feinsten und sicher schick anzusehen, aber hoffentlich wird das nicht zum Dauerzustand. Es geht nichts über Interaktion mit dem Publikum. Bleibt echt.

  2. 4R (feirabendbearZ.project)

    fyi,

    2PAC
    2COOL
    2MUCH
    4mi
    4Real

    Realtime Shit mf 😉

    4R

  3. Spiro (finanznachrichten.de/nachrichten-2012-04/23265601-digital-domain-helps-dr-dre-and-snoop-dogg-reunite-with-2pac-at-coachella-004.htm)

    Ich hoffe, die Hologrammspielerei wird jetzt nicht zu einem “Ding”, dass bald jeder Performer zu machen versucht.

  4. Meisterderzeremonie

    Ach , ich find es rein technisch Hoch interresant!!!

    und wer kann schon von sich behaupten 2pac “live gesehen” zu haben 😉 ich wäre auf jedenfall gerne dabei gewesen!!

Kommentar schreiben: