Ehrliche News über Hip Hop, uns und alles andere ...

News: Schriftzug: "Die ganze Welt bescheisst - lass uns doch ehrlich sein" auf einer Straßenwand mit den Schatten der Moderatoren

Alles was wir erwähnenswert finden gibt's hier - true news.


Was geht ab in der tighten Welt des Hip Hop? Vergesst Charts und Boulevard Bullshit - hier finden Underground Releases, Konzerte, und grass-roots Projekte von echten Künstlern ihren Platz. Wenn ihr etwas habt über das man hier berichten sollte lasst es uns wissen. Wenn ihr selbst zum digitalen Stift greifen wollt und euch die Plattform hier gefällt dann checkt mal diesen Artikel hier.


…but needed to.” Die Pandemie hat also auch was Gutes: eine 6 Tracks und 5 Skits (Telefongespräche) starke EP namens „Odd Cure“. Die EP ist die Verarbeitung aller Eindrücke zu Beginn der Pandemie und lässt in die Gefühlswelt Oddisees während einer 8 wöchigen Selbstisolation im Studio blicken. Nichts für nebenher, aber welches Oddisee Album ist das schon…

Zur Quelle: oddisee.bandcamp.com ... ⭷

Amewu hat die Tage 10 Songs rausgehauen, welche er zwischen 2009 und 2013 aufgenommen hat- die Hälfte davon war bereits auf Compilations, gebrannten CDs oder irgendwo auf YouTube. Die andere Hälfte besteht aus unveröffentlichtem Material. Eine (leider nur digitale) Platte, die richtig gute Dinger drin hat. Ideal zum eingrooven für die auf September verschobenen Konzerte…

Zur Quelle: amewu.bandcamp.com ... ⭷

Wie viele anderen Künstler in diesen Tagen strugglet auch Moop Mama etwas. Die Jungs haben deshalb einen Patron Account angelegt. Bedeutet: exklusiver Content (meist Videos) gegen schmales Geld! Fans sind so nah dran am Entstehungsprozess des neuen Albums (Musik, Artwork, …), erfahren mehr über die Band, bekommen Workshops, Outtakes, whatever… Auschecken und unterstützen!

Zur Quelle: patreon.com ... ⭷

Der mit ‚1up · Seyar‘ getaggte Wholetrain ist kein Highlight in Sachen Streetart – aber definitiv ein starkes politisches Statement. Einfach George Floyds letzte Worte – kein viel zu allgemeines ‚f*** the police‘, dafür ein simples ‚in memmory of‘ auf dem zweiten Wagon. Wem es gefällt, darf es in den sozialen Medien gerne Props dalassen…

Zur Quelle: instagram.com ... ⭷

Endlich selbst einen deepen Text schreiben, ein schickes Piece zaubern oder einen derben Dancemove aufs Parket bringen. Echte Könner wie Spax, Davis oder Miri zeigen in interaktiven Webinaren wie es gehen könnte. Dazu gibt es Hintergrundwissen zum jeweiligen Element der Hip Hop Kultur. Auch wenn das Ding auf Kids ausgelegt ist – reinschalten, dazulernen…

Zur Quelle: spaxxx.de ... ⭷

Auch wenn vieles da draußen gerade sicher Sinn macht – trotzdem vermissen wir Dinge einfach. Pimf erinnert uns Hobby-Körbewerfer auf seinem „Courtside“ Part ans zocken mit den Homies. Der lässige Shogoon Beat tut sein übriges. Augen zu und erinnern oder Augen auf und das heute releaste Video dazu sehen…

Zur Quelle: youtube.com ... ⭷

Ein Geburtstagsgruß von Snoop, aufbauende Worte von Masta Ace oder (aktuell hoch im Kurs) Muttertagswünsche von Flavor Flav… könnt ihr einfach buchen auf Cameo! Natürlich ein Gag – andererseits ist es aber echt traurig, dass sich auch Hip Hop Pioniere dafür hergeben (müssen?). Leute, kauft lieber die Musik…

Zur Quelle: cameo.com ... ⭷

Filmplakat: All Day And A NightWer „Menace II Society“ und „Boyz n the Hood“ liebt bekommt endlich guten Nachschub: „All Day and a Night“ lässt einen 30 Jahre später mit einem ähnlichen Gefühl zurück. Nicht auf dem Niveau der Originale aber definitiv besser als 6/10 ★, vielleicht muss man die Ghetto Romantik einfach fühlen, wie wir es seit damals tun…

Zur Quelle: imdb.com ... ⭷

Man merkt, die Wolken EP von 2018 war nur der Anfang. Bereits „Frei“ dieses Jahr schlug in die gleiche Kerbe, aber „Float“ geht noch tiefer. Nekst schreibt in einem Post: „Ich habe dann dass ehrlichste, was mir möglich war in den Song gepackt, ohne künstliche Zusatzstoffe.“ Aber am besten selber lesen, hören und kaufen…

Zur Quelle: facebook.com ... ⭷

Sag niemals nie, auch nicht in Sachen Kinderzimmer Productions. Die beiden Schwaben bringen nach der Trennung 2007 das Album „Todesverachtung To Go“ raus. Was uns erwartet? Kein Schimmer, wie immer! Ab 17.01.2020 wissen wir mehr. Die ersten beiden Singels klingen gewohnt experimentel, die Texte docken über drei Ecken an eure Synapsen. Kostprobe gefällig? Boogie Down…

Zur Quelle: youtube.com ... ⭷