News: Schriftzug: "Die ganze Welt bescheisst - lass uns doch ehrlich sein" auf einer Straßenwand mit den Schatten der Moderatoren

Das bei uns nochmal Die Fantastischen Vier auftauchen mag erst mal verwundern?! Aber das siebeneinhalb Minuten Video zu “Zusammen” ist einfach mal die Zeit wert – auch für einen kurzen Post.

Von dem Sound der Fantas kann man halten was man will. Aber das bei allem viel Kopf drin steckt, davon kann man einfach auch heute noch ausgehen. Merkt man auch beim heute veröffentlichte Video zum am 27. April 2018 erscheinenden 10. Studioalbum (Capitain Fantastic) der Combo aus dem Süden. Es ist mal wieder mehr als nur ein schnell geschnittenes Video von posenden Jungs vor irgendeiner heruntergekommenen Kulisse, wie man es heute so oft hat.

Hier liegt ein Storyboard dahinter, Szenen wurden bestimmt öfters abgedreht, um die richtige zu picken, Licht wird gezielt gesetzt, Kamera wirkt professionell unprofessionell … ein kleiner Kurzfilm als Musikvideo. Gut geworden ohne den Anspruch zu haben Hollywood zu erobern – und es tut was es soll: es hält den Konsumenten am Screen 😀

Dazu kommt, wie bei den vier (ursprünglich) Stuttgarter Jungs dankenswerterweise nicht selten, auch noch ein ernstes Thema – diesmal allerdings überhaupt nicht im Text – in dem Partytrack ist alles heile Welt. Aber zusammen mit dem Video gewinnt alles an Tiefe und lässt ins fetthungrige Musikbiz blicken: Bands die nur noch zusammen sind der Kohle wegen und Features die nur zustande kommen weil Manager das durchhauen wegen noch mehr Kohle.

Das die Fantas und ihr Feature Clueso hier nicht drunter fallen, dürfte bekannt sein – zumal Clueso auf dem Four Music Label seinen ersten Plattenvertrag für das Album “Text und Ton” hatte. Man kennt und schätzt sich also, ansonsten kann man so ein Ding auch sicher nicht machen.

Genug Worte in schriftlicher Form. Fanta Fans ziehen sich das Teil natürlich bis zum Schluss rein, der Rest entscheidet selber ob er abschalten kann…

 

Kommentar schreiben: