News: Schriftzug: "Die ganze Welt bescheisst - lass uns doch ehrlich sein" auf einer Straßenwand mit den Schatten der Moderatoren

die fantastischen vier - wasen - 2009Am 25. Juli 2009 feierten die Fantas ihr 20jähriges Bühnenjubiläum. Dazu luden Sie Clueso, Mama´s Gun und als kabarettistisches Schmankerl Christoph Sonntag ein, um mit ihnen zu feiern. Etwa 50 Euro war das Startgeld für über 60.000 weitere Gäste um die etwa 5 Stunden Show mit zu erleben…

Die ersten Fans fanden sich schon gegen 14 Uhr vor den Toren des Stuttgarter Wasens ein. Auch wenn der offizielle Start auf 17:30 Uhr angesetzt war, wer das Lineup ganz vorne genießen wollte, musste spätestens pünktlich zum Einlass gegen 15Uhr da sein! Dann konnte man ganz gemütlich in den gesperrten Bereich vor der Bühne auf den ersten Act warten. Die 2 Stunden verbrachte jeder auf seine Weise (Kontakte knüpfen, chillen, Bierchen trinken oder einfach die Sonne reinlassen 😉 )

Mama´s Gun machte den Anfang und die Briten brachten die ersten Köpfe mit sehr gemütlichem Soul/Funk/Irgendwas in Bewegung. Wer die Band nicht kennt und auf chillige Musik steht, sollte unbedingt mal einige Tracks anhören (kostenlos auf deren Homepage: www.mamasgun.co.uk).

Mit Christoph Sonntag war als nächster ein kluger Kabarettist auf der Bühne. Wer gewillt war zuzuhören, hatte seinen Spaß – Sonntag verteilte elegant diverse Sidekicks auf Politik und Gesellschaft. Ein Genuss für den, der sich darauf einließ.

Mit Clueso war ein mittlerweile Four Artist als nächster an der Reihe. Gekonnt spulte er sein Bühnenprogramm ab. Ohne große Showeinlagen, nicht langweilig aber auch genau wissend, er ist heute nicht der Star, auf den alle warteten…

Um 20 Uhr war es endlich soweit. Die Fantas betraten (durch die Menschenmenge) die Bühne. Michi, SMUDO, Thomas und Andy hatten sichtlich Spaß auf diesem Event und versprühten gute Laune und spielten von allen Platten die Hits. Selbst “die da” trauten sie sich zu, genau wissend, was sie diesem Track zu verdanken haben, auch wenn er die Fans spaltet. Die Show war professionell arrangiert und produziert. Orchester, Konfettiregen, Feuersäulen, Feuerwerk,… alles passte perfekt auf die Fantabeats. Für unseren Geschmack schon fast zu perfekt… da war es richtig schön, als es bei “Bring it Back” auf einmal die Sicherung raushaute. Endlich konnten die Fantas mal zeigen, wie schön spontan sie mit so etwas umgehen können… Nach 2 1/2 Stunden und der obligatorischen EINEN Zugabe zogen die Vier sich zurück und der größte Teil des Partypublikums (welches feierte, sprang und wohl jeden Text auswendig kannte) verabschiedete sich in Richtung der öffentlichen Verkehrsmittel.

Fazit: Wer es dieses Jahr verpasst hat, am 24. Juli 2010 geben die Fantas ein erneutes Heimspiel. Karten bereits jetzt buchbar unter www.stuttgart-heimspiel.de. Für alle, die dieses Jahr nicht da waren oder für die Fanta-Ultas 😉 ein Muss – für alle anderen wohl eher weniger…

Kommentar schreiben: